Wir über uns

Wir, das sind mein Mann Jörg, unsere Kinder Maximilian, Leon, Helen und ich, Raphaela Koller

Wir wohnen mitten im Ruhrgebiet in der Stadt Recklinghausen im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen.

Schon von Kindesbeinen an war ich mir bewusst darüber, dass ein Tier nicht nur ein Tier ist, sondern es bedeutet einen außergewöhnlich treuen Begleiter, ein Kamerad, ein Freund fürs Leben an seiner Seite zu haben.

Als ich meine erste eigene Wohnung hatte und meine Lehre als Pferdewirtin begann, durfte ich unseren damaligen Yorkshire Terrier „Bobby“ mitnehmen.

„Bobby“  begleitete meine Familie und mich 17 Jahre lang, bevor er über die Regenbogenbrücke ging.

Nach einer langen Zeit der Trauer, entschloss ich mich dann nach einem neuen Hund Ausschau zu halten.

Ich fand ihn in einem Nachbarstall, als die dort ansässige Stallhündin ihren ersten Wurf hatte.

Meine geliebte und quirlige Jack-Russell-Terrier-Hündin namens „Schnecke“ zog bei mir ein.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Unser Leben mit Hunden

Schnecke war alles andere als langsam – ein unglaublicher Wirbelwind und eine treue Begleiterin im Pferdestall und in meiner Freizeit.

Meinem Mann und mir fiel zum ersten Mal bei einem Stadtbummel die Rasse des Rhodesian Ridgeback auf. Ein stattlicher Rüde mit einem ausdrucksvollen Kopf kreuzte unseren Weg.

Erstaunt blieben wir stehen und erkundigten uns bei dem Besitzer, was er wohl für einen Hund mit sich führte.

„Das ist ein Rhodesian Ridgeback“ teilte er uns mit. Von diesem Augenblick an waren wir uns sicher, dass unser nächster Hund ein Rhodesian Ridgeback sein könnte.

Doch solange unsere Schnecke noch unsere Familie bereicherte, wollten wir mit Rücksicht auf unsere in die Jahre gekommene Hundedame keinen weiteren Hund in unserer Familie aufnehmen.

Schnecke starb im Alter von 16 Jahren.

Nachdem wir im näheren Umkreis mehrere Rhodesian-Ridgeback-Züchter aufgesucht hatten, die jedoch nicht unseren Vorstellungen entsprachen.

Dann nahmen wir im Jahre 2007 Kontakt zu Frau Claudia Körner (Ndoki Kennel) auf.

Hier landeten wir einen Volltreffer.

Sie ist eine wahrhaft kompetente und sympathische Züchterin mit viel Fachwissen.

Die Welpen ihrer außergewöhnlichen Hündin Vuana – eine Hündin der Extraklasse mit exzellentem Charakter, makellosem Exterieur und Charisma – waren jedoch schon alle vergeben.

Wir waren derart beeindruckt, dass wir uns auch gerne bis zum nächsten Wurf gedulden wollten.

Diese Zeit nutzen wir, um uns über Haltung, Ausbildung, Fütterung und Pflege umfangreich zu informieren.

Wir waren in dieser Zeit in ständigem Kontakt mit Frau Körner. Nach gut einem Jahr war es dann so weit.

Als sie uns anrief, um uns mitzuteilen, dass Vuana in Kürze ihre Welpen bekam, war die Freude groß.

Das Warten hat sich gelohnt, im August 2008 war es endlich soweit:

NDOKI Cheerio Miss Sofie wurde geboren und zog nach 9 Wochen bei uns ein.

Ein Traum ging für uns in Erfüllung!