Herr Gelb – Rufname: Taio

Er kam als 12. Welpe mit einem Geburtsgewicht von 300 g zur Welt. Mittlerweile wiegt Taio um die 46 kg und hat ein muskolöses, knochenstarkes und sportliches Exterieur. Er hat sich zu einem kräftigen, stattlichen Rüden entwickelt.

In der Wurfkiste war er ein Beobachter, keinesfalls ein Draufgänger. Schmusen war ok, stand aber bei ihm nicht im Vordergrund. Er war ein neugieriger, kleiner Gentleman und hatte den Spitznamen: Jimi Bondi.

Taio ist zu einer unglaublich lieben vierköpfigen Familie gekommen, sie sind Ersthundebesitzer und machen einen großartigen Job! . Natürlich und selbstverständlich ist es für uns, auch nach Abgabe der Welpen, mit Rat und Tat, an der Seite der Welpeneltern zu stehen, umso schöner, wenn dieses Angebot auch wahr genommen wird.

Das sagt Taios Familie heute:

Taio hat ein freundliches, ruhiges und entspanntes Wesen, ist ein super, toller Familienhund und ein ausgesprochener Schmusebär, er ist der Sportanimateur der Familie – liebt es zu joggen, spazieren zu gehen und ist mit viel Spaß im Obedience dabei. Er ist ein Elefant im Porzellanladen, ein wenig tollpatschig und sehr verspielt.
Er mag besonders die Familienurlaube am Meer, am Strand rum zu jagen oder einfach nur ausgedehnte Spaziergänge zu genießen.

Morgens liebt er es, die Familie freudig zu wecken. Bei gemeinsamen Spaziergängen ist es Taio wichtig, dass alle zusammen bleiben.
Taio ist wirklich eine große Bereicherung für die Familie. Der Wurfname Bokar = Glücksbringer macht seinem Namen alle Ehre 🙂

Wir sind ebenfalls sehr froh, dass Taio einen so wunderbaren Platz bekommen hat, „heiß“ geliebt wird.
Besser geht es nicht!

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen